Zehntausende sind auf der Montagsdemonstration am 9. Oktober 1990 in Leipzig
Quelle: dpa

Tag der Entscheidung bei Montagsdemonstrationen in Leipzig

Am Abend erlebt Leipzig die größte Protestdemonstration der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) seit dem 17. Juni 1953. 70.000 Menschen ziehen nach den Friedensgebeten durch die Innenstadt. Die bereit stehenden 8.000 Polizisten, Angehörige der Betriebs-Kampfgruppen und auch Soldaten der Nationalen Volks Armee (NVA) kamen nicht zum Einsatz.

An diesem Tag setzt sich die Bevölkerung erstmals mit Rufen: "Keine Gewalt" und "Wir sind das Volk" auf offener Straße dem Staat gegenüber durch.

An den folgenden Montagen steigt die Zahl der Demonstranten weiter an. Jene Hunderttausende, die Montag für Montag über den Leipziger Ring ziehen, zeigen ihren festen Willen, sich nicht mit Tricks und kosmetischen Veränderungen der DDR-Führung zufrieden zu geben.


Meilensteine 2015 werden geladen

Meilensteine 2015 werden geladen...

Altbundeskanzler Helmut Schmidt stirbt. Er wird 96 Jahre alt. Schmidt hat die deutsche Politik geprägt wie kaum ein anderer, als Senator in Hamburg, als Minister unter Willy Brandt und von 1974 bis 1982 als Bundeskanzler.

Zum Artikel.