Alois Mock (l)und Gyula Horn (r). durchtrennen am 27. Juni 1989 ein Stück Eisernen Vorhangs zwischen Ungarn und Österreich
Quelle: dpa

Symbolische Öffnung der Grenze zwischen Ungarn und Österreich

In einer gemeinsamen Aktion durchschneiden der ungarische Außenminister und sein Amtskollege aus Österreich den Eisernen Vorhang. Dies läutet das Ende des Kalten Krieges ein.

Am 19. August 1989 findet dort das Paneuropäische Picknick statt. In einem symbolischen Akt wird das Grenztor für drei Stunden geöffnet. Mehr als 600 Deutsche Demokratische Rebublik (DDR)-Bürger nutzen die Gelegenheit zur Flucht über die Grenze. Trotz des bestehenden Schießbefehls greifen die ungarischen Grenzsoldaten nicht ein.

Hunderte DDR-Bürger suchen in diesem Sommer Zuflucht in den westdeutschen Vertretungen in Prag, Budapest, Warschau und Ost-Berlin. Als Ungarn am 11. September die Grenze für DDR-Bürger öffnet, reisen binnen drei Tagen 15.000 Ostdeutsche über Österreich in die Bundesrepublik.

Meilensteine 2015 werden geladen

Meilensteine 2015 werden geladen...

Altbundeskanzler Helmut Schmidt stirbt. Er wird 96 Jahre alt. Schmidt hat die deutsche Politik geprägt wie kaum ein anderer, als Senator in Hamburg, als Minister unter Willy Brandt und von 1974 bis 1982 als Bundeskanzler.

Zum Artikel.